top of page
HofBelkeUG_Logo_schwarz gUG Haftungsbesc

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Pädagogische Grundlagen unserer Arbeit

Wir kombinieren drei unseren Betrieb kennzeichnende pädagogische Säulen mit den Zielsetzungen der BNE:

Bildung für nachhaltige Entwicklung bezeichnet ein ganzheitliches Konzept, das den globalen – ökologischen, ökonomischen, sozialen, politischen und kulturellen – Herausforderungen unserer vernetzten Welt begegnet.

Als Bildungsoffensive zielt BNE darauf ab, das Denken und Handeln jedes Einzelnen zu verändern und damit die gesamte Gesellschaft zu transformieren. Chancengleichheit für alle gegenwärtig auf der Erde lebenden Menschen soll geschaffen und auch für zukünftige Generationen gesichert werden.

 

Für 2005 bis 2014 haben die Vereinten Nationen die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgerufen, die 2015 in der Agenda 2030 mündete. Auf der Grundlage dieser Vereinbarungen soll BNE als Bildungskonzept bis 2030 eine systemische Veränderung des Bildungssystems bewirken. Die UNESCO koordiniert die Umsetzung weltweit, die Deutsche UNESCO-Kommission übernimmt diese Aufgabe für die deutschen Aktivitäten. Durch eine weltweite Bildungskampagne sollen in Kindergärten und Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen nachhaltiges Denken und Handeln individuell und gemeinsam vermittelt werden.

BNE ist die Abkürzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Gemeint ist eine Bildung, die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt, indem wichtige Kompetenzen entwickelt werden (siehe päd. Konzept). Sie ermöglicht jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen. Entwicklung ist dann nachhaltig, wenn Menschen weltweit, gegenwärtig und in Zukunft, würdig leben und ihre Bedürfnisse und Talente unter Berücksichtigung planetarer Grenzen entfalten können.

Dabei stehen verschiedene Fragen im Vordergrund. Etwa: Wie beeinflussen meine Entscheidungen Menschen nachfolgender Generationen in meiner Kommune oder in anderen Erdteilen? Welche Auswirkungen hat es beispielsweise, wie ich konsumiere, mich ernähre, welche Fortbewegungsmittel ich nutze oder welche und wie viel Energie ich verbrauche?

 

Das Bildungssystem hat die Aufgabe, nachkommende Generationen zu befähigen, ihre Gegenwart auch im Hinblick auf ihre Zukunft mitgestalten zu können. Dafür muss nachhaltige Entwicklung in Bildungsprozessen ebenso wie im Alltag partizipativ und inklusiv erfahrbar sein. BNE bedeutet somit viel mehr als z.B. eine thematische Verankerung von Themen im Unterricht. Die Schlüssel sind das eigene Handeln und das Erfahren von Selbstwirksamkeit. Das Konzept BNE beschreibt also eine lebenslange ganzheitliche und transformative Bildung, die sowohl Lerninhalte und -ergebnisse, als auch die Pädagogik und die Lernumgebung berücksichtigt.

Kind_Wilhelm_Zucchini_edited.jpg
bottom of page